Innenabdichtung


Die elegante und einfache Methode für trockene Kellerräume

Mineralische Innenabdichtungssysteme werden eingesetzt, wenn aus unterschiedlichen Gründen eine Abdichtung des Gebäudes von außen nicht möglich ist. Gründe, die gegen eine Außenabdichtung sprechen, können zum Beispiel eine Grenzbebauung, eine über dem schadhaften Mauerwerk liegende Garage oder Terrasse oder auch wirtschaftliche Gründe sein.

Während bei der Außenabdichtung das Eindringen von Feuchtigkeit in das Mauerwerk auf Dauer verhindert wird, bleiben die Kellerwände auch nach der Innenabdichtung noch feucht. Mit einer mineralischen Innenabdichtung wird der Feuchtigkeit jedoch die Verdunstungsfläche entzogen, wodurch die Räume trocken bleiben. Mineralische Innenabdichtungssysteme bestehen aus mehreren aufeinander abgestimmten Schichten, die zusammen mit einer nachträglichen Horizontalsperre im Mauerwerk für einen perfekten Feuchtigkeitsschutz sorgen.

Eine fachgerecht ausgeführte Innenabdichtung sorgt für trockene Kellerräume ohne Schimmel und modrige Gerüche, in denen auch wertvolle Gegenstände gelagert werden können.

Sprechen Sie mit uns, wenn Ihre Keller feucht sind. Als Experten für Bauwerksabdichtungen im Innen- und Außenbereich helfen wir Ihnen schnell und zuverlässig, Feuchtigkeitsschäden dauerhaft zu sanieren.


1. Vorbereitung und Reinigung des Untergrundes


2. Erstellen eines Spitzbewurfes zur Haftvermittlung


3. Erstellung einer Hohlkehle


4. Erstellung eines Ausgleichsputzes


5. Erstellung einer zweilagigen Innenabdichtung


6. Erstellen eines Spitzbewurfes zur Haftvermittlung


7. Auftrag und Filzen eines Sanierputzes